Fastenreiten im Wendland

Das Wendland, das Fastenreiten & ich

Eine Woche voller Bauchgefühle: Für meine Reportage über das Fastenreiten im niedersächsischen Wendland redete ich viel von Essen, durfte aber nur trinken. Begleitet von der wunderbaren Sabine Mertens (Fotos) und einer Truppe Gleichgesinnter: Die es für selbstverständlich hält, sich direkt nach dem Aufstehen zur Gymnastik unterm Kirschbaum zu treffen und danach am Buffet, …

… bestückt mit frisch gepressten Säften, die wir als Frühstück löffeln dürfen. Es folgten Reitstunden durch die niedersächsischen Elbauen. Und zu Mittag dann die kulinarischen Highlights: Zitronenschnitze lutschen! Wer sich vorstellen kann, eine Woche lang auf feste Nahrung zu verzichten, sondern seinen Körper zusätzlich beim Reiten auf die Probe zu stellen, dem sei diese spezielle Form des Fastens sehr ans Herz gelegt. Weil: So viel Natur! So schöne Landschaft! Und Pferde sind einfach die großartigsten Tiere von allen…

Die ganze Geschichte gibt es hier als PDF-Download.